Armin Barth Objekte und Objektcollagen

Armin Barth

Über mich

1959 geb. in Schwäbisch Gmünd
1977-1985 Ausbildung zum Werkzeugmacher, in der Metallbranche tätig
1985-1989 Studium der freien Malerei an der Freien Kunstschule Nürtingen
1989-1991 Ausbildung zum Fachlehrer für musisch-technische Fächer  am
Pädagogischen Fachseminar in Schwäbisch Gmünd
1991-1996 Verschiedene Tätigkeiten  ( Künstler, Hausmann, Dozent an der
Volkshochschule Schwäbisch Gmünd )
1994-2009 Ausschusstätigkeit im Gmünder Kunstverein
1996-2001 Fachlehrer an der Schillerschule in Stuttgart-Bad Cannstatt
2001-2012 Fachlehrer an der Scheuelbergschule in Schw.Gmünd-Bargau
seit 2012 Fachlehrer an der Grundschule Hardt in Schwäbisch Gmünd
seit  2000 wohnhaft in Böbingen /a.d. Rems

Zu meiner Kunst

Ich setze folgende Schwerpunkte in meinem künstlerischen Schaffen.
Zum einen sind dies Objekt-Collagen, die um die Themenkomplexe „Zwischenräume“,
„Spannungsfelder“ und „Energieräume“ kreisen.
Zum anderen Objekt-Skulpturen und deren Abbildnisse, die sich mit dem Individuum
auseinandersetzen und Objekte, die sich thematisch Begriffen wie „Innen – Außen“ und
„Sichtbares – Verdecktes“ zuwenden.
Polaritäten in ihren verschiedensten Facetten kennzeichnen viele meiner Arbeiten.
Unverkennbar ist in allen Arbeiten der Draht ein wichtiges Mittel, um inneres nach außen
zu übertragen. Die Spirale als symbolischer Energieträger verstärkt diese Mittlerfunktion.
Zusätzlich zum Draht bestehen meine Arbeiten aus den unterschiedlichsten Materialien,
z.B. Karton, Papier, Transparentpapier, Plexiglas, Farbe, Ton und andere Naturmaterialien.

Comments are closed.